Städte & Ortschaften

Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Provinz ist Halifax. Die Stadt mischt geschickt die Vergangenheit mit der Gegenwart, wodurch eine Skyline entstanden ist, die die Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts mit modernen Bauten aus Stahl und Glas vereint. Tag und Nacht pulsiert das Stadtzentrum mit dem Rhythmus lokaler Musik und dem Leben, das eine kosmopolitische Großstadt charakterisiert – denn Halifax ist auch Heimat mehrerer Universitäten und entsprechend prägen auch Studenten das Stadtbild.

Das Herz von Halifax eignet sich mit seinen baumbestandenen Straßen, Restaurants, Galerien, Bibliotheken und Museen perfekt, um es zu Fuß zu erkunden. Einladende Straßencafés verführen dazu, einige Stunden inmitten von Parks in historischer Umgebung zu verbringen, immer mit dem geschäftigen Hafen im Hintergrund, wo Schiffe aus allen Teilen der Welt abgefertigt werden und der gleichzeitig auch Heimat des „Maritime Museum of the Atlantic“ ist, in dem der Besucher neben 20.000 Exponaten rund um die Geschichte der Seefahrt auch Fundstücke der versunkenen Titanic findet. Neben Halifax spielen aber auch die Orte Sydney, Yarmouth, Digby und Pictou eine große Rolle – nicht nur geschichtlich sondern auch für den Tourismus heute, da die genannten Orte allesamt an wichtigen Verkehrswegen zu den angrenzenden Provinzen bzw. US-Staaten liegen und somit natürlich auch touristisch interessant sind.

Bekannt ist Nova Scotia aber sicherlich für seine unzähligen Leuchttürme und Fischerdörfchen, die der Provinz einen ganz besonders gemütlichen Charme verleihen. Am bekanntesten sind hier wohl Peggy’s Cove mit dem berühmten Leuchtturm und Lunenburg mit seinen kunterbunten Häuserfassaden.

Einen Überblick über alle Städte, Orte und Gemeinden finden Sie sehr ausführlich in unserem digitalen Reiseplaner, der Ihnen gleichzeitig auch noch viele Tipps für die jeweiligen Regionen gibt und somit einem abwechslungsreichen Urlaub nichts im Wege stehen lässt.