Kulturinteressierte kommen in Nova Scotia voll auf Ihre Kosten, denn die ostkanadische Provinz ist eine Region unterschiedlichster Kulturen. Französische, englische, schottische und irische Einflüsse haben die Kultur und Geschichte Nova Scotias geprägt, die vielerorts lebendig wird, zum Beispiel bei einem Besuch der zahlreichen Museumsdörfer wie Louisbourg, Port Royal und Sherbrooke Village.

Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Provinz ist Halifax. Die Stadt mischt geschickt die Vergangenheit mit der Gegenwart, wodurch eine Skyline entstanden ist, die die Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts mit modernen Bauten aus Stahl und Glas vereint. Tag und Nacht pulsiert das Stadtzentrum mit dem Rhythmus lokaler Musik und dem Leben, das eine kosmopolitische Großstadt charakterisiert – denn Halifax ist auch Heimat mehrerer Universitäten und entsprechend prägen auch Studenten das Stadtbild.

Für Naturliebhaber hält Nova Scotia ein vielfältiges Angebot an Outdooraktivitäten und Sportmöglichkeiten bereit: Die ausgedehnten Küstenstriche und Seenlandschaften werden mit dem Kanu oder Kajak erforscht und Wanderer genießen die weitläufigen Waldgebiete der beiden Nationalparks - Kejimkujik Nationalpark im Süden und Cape Breton Highlands Nationalpark im Norden – sowie der über 120 Provinzparks, in denen man nicht selten Elche und Weißkopfseeadler zu sehen bekommt. In Küstennähe kann man auch Ausschau nach Walen halten, die sich hier gerne in den Sommermonaten aufhalten.

Nova Scotia eignet sich ganz hervorragend für Road Trips, egal ob klassisch mit dem Auto, gemütlich mit dem Wohnmobil oder abenteuerlich mit dem Motorrad. Maritimes Flair mit charmanten Hafenorten, menschenleeren Sandstränden, tosenden Wellen und vielen Leuchttürmen erleben Sie bei einer Fahrt entlang der Lighthouse Route. Wilder wird es auf dem weltberühmten Cabot Trail, einer der schönsten Küstenstraßen der Welt. Hier erwartet Sie die raue Schönheit der Cape Breton Highlands mit großartigen Ausblicken auf die schroffen Klippen und vielleicht sogar den ein oder anderen Elch.

Nova Scotia ist näher als viele vermuten, denn in nur 6-7 Stunden Flugzeit ist die Metropole Halifax ab Deutschland per Direktflug zu erreichen. Auch per Fähre von Maine in den USA und von Neufundland, New Brunswick und Prince Edward Island in Kanada ist Nova Scotia schnell erreichbar. Zahlreiche Reiseveranstalter haben Nova Scotia in ihrem Programm. Die Auswahl reicht von geführten Rundreisen bis hin zu individuell zusammengestellten Touren mit dem Mietwagen oder dem Wohnmobil.

Reiseveranstalter

Österreich

canadareisen.at
Buchberggasse 34
A-3400 Klosterneuburg
T: (011) +43 (0) 2243-25994
http://canadareisen.at/
office@amerikareisen.at
office@canadareisen.at

Viele Reisende, die nach Nova Scotia kommen, erkunden die Provinz auf einer Mietwagenrundreise. Malerische Bed & Breakfast in viktorianischen Häusern und ganz individuelle Country Inns, Hotels und Motels machen für viele den Charme eines Urlaubes in Nova Scotia aus.

Eher untypisch für den klassischen Kanadaurlaub, aber sehr typisch für Nova Scotia: Aufgrund der enormen Küstenlänge von rund 7.600 Kilometern findet man in der gesamten Provinz vom feinsandigen und kilometerlangen Sandstrand bis zu kleinen Buchten alles, was man für einen entspannten Tag am Strand benötigt.

Viele großartige Wandererlebnisse erwarten Sie in Nova Scotia. Wandern Sie auf Pfaden, die sich durch die Provinz- und Nationalparks schlängeln oder erklimmen Sie die Highlands im Norden. Mit einem so großen Küstengebiet, gibt es viele Wanderwege, die direkt der Küste entlang führen und einen weiten Blick auf den Ozean bieten, wie beispielsweise im beliebten Cape Split Provinzpark.

Es gibt in ganz Nova Scotia Wanderwege mit verschiedensten Längen und Schwierigkeitsgraden, sogar barrierefreie Wanderwege, sodass ein Spaziergang in der Natur Nova Scotias für jeden möglich ist.

In Nova Scotia gibt es mehr als 160 historische Leuchttürme aber keiner davon wurde so oft fotografiert, wie der Leuchtturm in dem kleinen Fischerdorf Peggy’s Cove. Der Peggy’s Point Leuchtturm, der 1915 gebaut wurde, bewacht auch heute noch die brandenden Wellen und vielen Kutter, die vor der Küste auf Hummerfang gehen. Klettern Sie über einzigartige Felsformationen am Leuchtturm und genießen Sie eine wunderbare Aussicht und eine nahezu magische Atmosphäre, verliehen durch die Kraft des tosenden Atlantiks.

Pages