Viele großartige Wandererlebnisse erwarten Sie in Nova Scotia. Wandern Sie auf Pfaden, die sich durch die Provinz- und Nationalparks schlängeln oder erklimmen Sie die Highlands im Norden. Mit einem so großen Küstengebiet, gibt es viele Wanderwege, die direkt der Küste entlang führen und einen weiten Blick auf den Ozean bieten, wie beispielsweise im beliebten Cape Split Provinzpark.

Es gibt in ganz Nova Scotia Wanderwege mit verschiedensten Längen und Schwierigkeitsgraden, sogar barrierefreie Wanderwege, sodass ein Spaziergang in der Natur Nova Scotias für jeden möglich ist.

In Nova Scotia gibt es mehr als 160 historische Leuchttürme aber keiner davon wurde so oft fotografiert, wie der Leuchtturm in dem kleinen Fischerdorf Peggy’s Cove. Der Peggy’s Point Leuchtturm, der 1915 gebaut wurde, bewacht auch heute noch die brandenden Wellen und vielen Kutter, die vor der Küste auf Hummerfang gehen. Klettern Sie über einzigartige Felsformationen am Leuchtturm und genießen Sie eine wunderbare Aussicht und eine nahezu magische Atmosphäre, verliehen durch die Kraft des tosenden Atlantiks.

Nova Scotia ist berühmt für sein fangfrisches Seafood, vor allem für Hummer! Diese Delikatesse bekommen Sie in ganz Nova Scotia das ganze Jahr über fangfrisch und zu sehr moderaten Preisen.

Sie suchen nach dem besten Ort um frischen Hummer zu kosten? Dann besuchen Sie den Hall's Harbour Lobster Pound und fischen Sie sich einen frischen Hummer aus dem Becken. Und während Sie darauf warten, dass Ihr Hummer gekocht wird, können Sie an der Anlegegestelle entlang schlendern und die Hummerboote dabei beobachten, wie sie durch den engen Hafen navigieren.

In Nova Scotia findet man gleich fünf UNESCO- Welterbestätten und Nordamerikas erste zertifizierte UNESCO-Starlight Tourist Destination. Jede dieser Stätten ist weltweit einmalig und ein Muss auf Ihrer Reise durch Nova Scotia - ob es nun der historische Hafen von Lunenburg ist, das von Akadiern kultivierte Ackerland bei Grand Pré , die fossilienreiche Klippen in der Bay of Fundy oder ein Abenteuer unter dem Sternenhimmel im Kejimkujik Nationalpark.

Halifax ist die Hauptstadt Nova Scotias und wirkt auf den ersten Blick mit seinen knapp 400.000 Einwohnern verhältnismäßig klein – doch es gibt so viel zu entdecken. Besonders beliebt ist der historische Hafen der Stadt, den man bequem entlang der Promenade erkunden kann. Beginnen Sie ihre Tour im „Canadian Museum of Immigration“, dem Kanadischen Immigrationsmuseum am Pier 21, welches das Tor zu Kanada für eine Millionen Einwanderer war. Schlendern Sie durch vielseitige Geschäfte und Galerien und entdecken Sie einige der besten Restaurants der Stadt.

Wussten Sie, dass sich mehr als 160 Milliarden Tonnen Wasser jeden Tag in die Bay of Fundy rein- und wieder rausbewegen ̶ und das gleich zwei Mal am Tag? Das ist mehr als das Wasser aller Süßwasserflüsse der Welt zusammengerechnet. Die Bay of Fundy wurde außerdem vom Guinness-Buch der Rekorde für die höchsten dokumentierten Gezeiten der Welt ausgezeichnet. Etwa alle 6 Stunden ändert sich hier die Landschaft komplett: bei Ebbe kann man über den Meeresgrund und vorbei an riesigen Gesteinsformationen laufen, während man sich bei Flut die Küstenlandschaften vom Kayak aus anschaut.

Das amerikanische „Travel + Leisure”- Magazin nennt die Insel Cape Breton Island eine der Inseln dieser Welt, die man einfach gesehen haben muss. Die natürliche Schönheit des Hochlands bietet die perfekte Kulisse für Outdoor-Aktivitäten wie Kajakfahren, Wandern und Radfahren. Zudem findet man hier einige der besten Golfplätze Kanadas und gerade im farbenfrohen Indian Summer ist der rund 300 Kilometer lange Cabot Trail, der sich durch den Nationalpark der Insel schlängelt, ein besonderer Tipp nicht nur unter Motorradfahrern.

Das Wort „atemberaubend“ wird bei Beschreibungen von Erlebnissen sehr gerne und auch häufig benutzt - aber wenn ein Wal durch die Wasseroberfläche bricht, sich auf die Wellen stürzt und mit einem lauten Knall und unter einer Wasserfontäne wieder eintaucht, kann man dies sicherlich als absolut atemberaubend bezeichnen.

Das Wort „atemberaubend“ wird bei Beschreibungen von Erlebnissen sehr gerne und auch häufig benutzt - aber wenn ein Wal durch die Wasseroberfläche bricht, sich auf die Wellen stürzt und mit einem lauten Knall und unter einer Wasserfontäne wieder eintaucht, kann man dies sicherlich als absolut atemberaubend bezeichnen.

Canada 150 events taking place throughout Nova Scotia in 2017.

Pages